Osterfeld 7 (Hugo Haniel)

Schacht gehörte seit 1.7.1989 durch den Verbund mit Osterfeld zum Bergwerk Lohberg/Osterfeld.

Standort:
Weseler Strasse, 46149 Oberhausen-Sterkrade

1895
Teufbeginn als Schacht Sterkrade der Zeche Oberhausen
Nachfolgend selbständig und Umbenennung in Hugo Haniel 

1896
bei -80m starke Wasserzuflüsse, Stundung

1897
Wiederaufnahme der Teufarbeiten

1998
Schwimmsandeinbruch, Zubruchgehen des Schachtes bei -175m

1900
Einhängen zweite Tübbingsäule, Sümpfen

1901
Wiederaufnahme der Teufarbeiten

1902
Schacht erreicht Steinkohlegebirge bei -335m

1903
Ansetzen 1. Sohle (-359m)

1904
Ansetzen 2. Sohle (-385m)
Förderbeginn

1905
Ansetzen 3. Sohle (-465m)

1920
Ansetzen 4. Sohle (-618m)

1931
Fördereinstellung, Übernahme Schacht und Grubenfeld durch Zeche Sterkrade
Abriss der meisten Tagesanlagen

1933
Übernahme Grubenfeld und Schächte durch Osterfeld

1949
Ausgliederung aus Osterfeld als selbstständige Zeche Hugo Haniel
Erhaltungarbeiten durch Osterfeld, sonst kein Betrieb

1956
Ansetzen 5. Sohle (-755m)

1959
Wiederübernahme durch Osterfeld

1971
Umbenennung in Osterfeld 7

1993
Aufgabe und Verfüllung

(c) Bilder dieser Seite: unbekannt