Chronik nach 2001

2001
Durch einen Defekt der Fahrbremse und zu starker Verschmutzung der Notbremse kommt es an der südlichen Gefäßförderung Schacht Lohberg 2 zum "Übertreiben" (Gefäße fahren mit ca. 21 m/s in die Verjüngungen am Fahrwegende): Das Förderseil reißt vom oberen Gefäß und fällt in den Schacht - 2 Wochen völliger Förderstillstand.

2003
05.06.2003: Durchschlag zwischen der 4. Sohle Schacht Hünxe und dem Bergwerk Prosper-Haniel zur Wetterabfuhr der geplanten 7. Sohle des Bottroper Bergwerks

19.09.2003: Die Deutsche Steinkohle AG beschließt die Stilllegung des Bergwerks Lohberg/Osterfeld "bis zum Jahr 2007"

2005
30.12.2005: Die Kohlenförderung wird mit Ablauf der Nachtschicht offiziell eingestellt.

2006
30.06.2006: Zum letzten Mal fahren Bergleute in die Grube. Die Wasserhaltungspumpen werden abgeschaltet. Die Schächte Lohberg 1 und Lohberg 2 bleiben bis unterhalb der 2. Sohle offen. Die tieferliegenden Grubenbaue werden durch Dämme abgedichtet.

2007
Mit dem Abriss der Kohleaufbereitung beginnt der Rückbau der nicht-dnekmalgeschützten Gebäude auf dem Zechengelände

2014
06.03.2014 Trotz heftiger Proteste beginnt der Abriss des Schachtgerüstes und der Schachthalle von Schacht 1
Oktober: Auch die Fördermaschinenhäuser und die Schachthalle von Schacht 2 werden zurückgebaut

(c) Bilder dieser Seite: RAG, unbekannt